Samstag, 7. Juli 2012

|°Rezension°| Wenn ich bleibe - Gayle Forman



" Ob ich bleibe, ob ich lebe: Es liegt an mir"

" Ich habe das Ruder in der Hand. Alles wartet nur auf mich. 
Ich entscheide.  Das weiß ich jetzt."
(S.106/107)

Kurzbeschreibung:

Ein fröhlicher Familienausflug mit tödlichem Ende.
Mia ist gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem Bruder Teddy unterwegs um Freunde zu besuchen. Als plötzlich ein LKW in ihr Auto fährt. Außer Mia überlebt keiner ihrer Familie den Unfall. Schwer verletzt kämpft sie im Krankenhaus um ihr Leben. Und dabei muss Mia am Ende selbst entscheiden, ob sie bei ihrer großen Liebe Adam und ihrer Musik bleiben will oder  ob sie sterben will, gehen zu ihrer Familie.

Meine Meinung:
" Wenn ich bleibe " ist ein ganz besonderes Buch, das mich von der ersten Seite an begeistern hat.  Es ist eine herzergreifende Geschichte, voller Gefühl. Während des Lesens flossen bei mir häufig die Tränen, denn das Buch hat mich wirklich mitgerissen und getroffen. Ich werde dieses Buch noch lange in Erinnerung behalten, denn auch nach dem Lesen ging es mir einfach nicht aus dem Kopf. Immer wieder musst ich darüber nachdenken, wir ich mich entscheiden würde, wäre ich an Mias Stelle. 

Eine große Rolle in dem Buch spielen sowohl die Musik, als auch Mias Liebe zu Adam. 

Mia ist die Protagonistin des Buches. Und hier muss ich sagen,  sie passt perfekt  zu dieser Geschichte. Sie ist zurückhaltend und  etwas schüchtern , aber im Kreise ihrer Familie und guten Freunde ist von dieser Schüchternheit nichts zu spüren. Mia ist Cellistin und blüht beim spielen auf. Die Musik bedeutet ihr alles.
Sie hat eine tolle Familie, die sie bei allem was sie tut unterstützt und immer zu ihr hält , auch wenn Mia das komplette Gegenteil ihrer aufgeweckten Punk-Hippie-Familie ist.
Absolut begeistert bin ich auch von Adam, Mias Freund. Es hat mich so berührt,  wie er versucht hat Mia zum bleiben zu bewegen.

Die Erzählweise, die sich Gayle Forman für das Buch überlegt hat, ist wirklich klasse.  Die Autorin hat einen tollen Schreibstil, der das ganze noch mal unterstreicht. Einfühlsam und romantisch.
Die ganze Geschichte wird aus Mias Sicht erzählt. Zu Beginn weiß man noch nicht viel über Sie. Und dann geschieht der Unfall..
Erst nach dem Unfall, also während sie im Koma liegt erzählt Mias " Geist"  aus ihrer Vergangenheit und so erfährt man immer mehr über Mia, ihre große Liebe Adam  und ihre Familie. .
Mia selbst liegt zwar im Koma, doch ihr " Geist"  erlebt mit , was während ihrer Abwesenheit bei Adam und ihren Großeltern passiert. 

Fazit :

Ein unglaubliches und unvergessliches Buch. Das ich wirklich jedem ans Herz legen kann, der eine ergreifende und liebevolle Geschichte lesen möchte und sich komplett  mitreißen lassen will !

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schöne Rezension! :)
    Ich denke, ich kaufe es mir bald mal - es klingt nämlich echt toll! :D *-*

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch will ich auch noch haben. :)
    Tolle Rezi, habe gerade deinen Blog entdeckt und bin mal Leserin geworden. :)

    Liebe Grüße
    Svenja
    http://the-bookthief.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi! Ich habe schon lange überlegt, ob ich das Buch lesen soll oder nicht, jetz weiss ichs =)

    Lg Vanessa

    AntwortenLöschen