Freitag, 28. September 2012

|°Rezension°| Kyria und Reb - Andrea Schacht



Titel: Kyria & Reb

Autor: Andrea Schacht
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Seiten: 382
VerlagINK
Preis: 17.99 

" Augen,grün mit Goldflimmern. Die dunklen Lock vom Wind zerzaust. Meine Hand berührte sie, meine Finger schmerzten vor Verlangen"

( S. 369)

Kurzbeschreibung:


Im Jahr 2125 hat sich Europa in eine Welt der kompletten Überwachung verwandelt. In diesem perfekt gesteuerten System – New Europe- wächst Kyria behütet auf. Bis sie an ihrem 17. Geburtstag erfährt, dass sie an einer tödlichen Krankheit leidet. Jetzt zählt nur noch ein Gedanke: Flucht. In der wenigen Zeit, die ihr bleibt, will sie endlich frei sein! An einem Ort, der dem Zugriff des Systems entzogen ist. Mit ihr auf den Weg macht sich Reb, der vor nichts und niemandem Angst hat. Doch schon bald sind den beiden die Verfolger auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr: Alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, drohen furchtbaren Seuchen zum Opfer zu fallen …


Meine Meinung:

Kyria und Reb, stand schon lange auf meiner Wunschliste und ich wollte es unbedingt lesen. 
Leider wurde ich  Anfangs etwas enttäuscht.

Wir begeben uns hier eine ganz neue Welt,  in der man sich erstmal zurecht finden muss.Bei diesem  Buch viel es mir ziemlich schwer und ich brauchte lange um  mich in der Geschichte zurecht zu finden. Doch, nachdem ich mich in die Geschichte eingelesen hatte, gefiel sie mir wirklich gut. 

Es ist mal etwas komplett anderes. Ein Staat der komplett überwacht wird und nur von Frauen regiert wird.  Die Arbeiten, die damals von Frauen erledigt wurden, sind heute Männerarbeit. Und ich finde es aufregend mit anzusehen wie Kyria gegen diese Überwachung ankämpft.

Ich muss sagen, anfangs konnte ich nicht so warm mit Kyria und Reb werden. Doch nach und nach habe ich sie schließlich doch lieb gewonnen. Kyria ist eine verwöhnte Stadtbewohnerin, die im laufe des Buches eine ziemlich positive Verwandlung durchmacht. Reb ist ein wahrer Rebell, der nach außen hin hart und stark wirken will, aber einen ziemlich weichen Kern hat. 
Zusammen sind die beiden einfach unschlagbar. Sie versprühen so viel Witz und Charm!

Die beiden decken im Verlaufe der Geschichte einige Geheimnisse auf, die das ganze Buch dann doch noch spannend machen. Und ich neugierige auf Teil II bin.

Fazit:

Die Charaktere und die Idee des Buches gefallen mir total gut. 
Abzüge gibt es allerdings für den schweren Einstieg.

Alles in allem ein absolut lesenswertes Buch!



Kommentare:

  1. Es ist so Schade, dass ich nur so wenig von dir höre, aber ich freue mich riesig, dass du jetzt City of Bones liest :D
    Du musst mir bald auf meine Mail antworten! Ich hoffe, du hast nicht mehr ganz so viel Stress, wie letztens :)

    AntwortenLöschen
  2. Ein Award für dich. ;) http://www.supershero.blogspot.de/2012/10/kinderschuh-fragen-award.html

    AntwortenLöschen